Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
9. Mai 2015 6 09 /05 /Mai /2015 10:25
Wie du neue Energie und Kraft aus der Natur schöpfen kannst –  Praxistipps um dich mit der Kraft der Erde zu verbinden

Sie ist schon da, die Energie der Natur. Besonders die Kraft von Mutter Erde ist ein unerschöpfliches Potential, mit dem du dich verbinden kannst. Hier ein paar Praxistipps:

  1. Gehe regelmäßig in die Natur. Suche dir ein Waldstück oder einen anderen Ort in der Natur, den du gut erreichen kannst und der dir gefällt. Plane dir deine Begegnungen mit diesem Ort ein. So, wie du deine tägliche Mediation und Yogapraxis in deinen Tagesablauf einplanst, braucht auch der Gang in den Wald einen Platz in deinem Tagesplan. Wenn du das nicht jeden Tag schaffst, mache dir 2-3 mal die Woche diesen Termin.
  1. Suche dir einen Baum, der dich anzieht oder der dir besonders gefällt. Stell dich vor den Baum und lass seine Energie auf die wirken. Du kannst dir auch dabei vorstellen, wie die Nährstoffe mit den Wurzeln aufgenommen werden und nach oben steigen, bis hinein in die Blätter/Blüten/Früchte.Schließe irgendwann deine Augen und nimm einfach wahr was du spüren kannst. Bewerte und erwarte dabei nichts. Wenn es für dich stimmig ist, kannst du auch beide oder eine Hand an den Baum lehnen und über die Energiezentren in deiner Hand die Kraft des Baumes aufnehmen.Ein guter sicherer Stand mit dem Gewicht gleichmäßig auf beiden Füßen verteilt hilft dir dabei.
  1. Übe beim Gehen im Wald die tiefe Bauchatmung. Du kannst z.B. 2-3 Schritte einatmen und 2-3 Schritte ausatmen. Beginne mit wenigen Atemzügen und verlängere dann. Du kannst dir auch eine Wegmarke vor dir aussuchen und dann atmest du solange beim gehen tief ein und aus, bis du dort angekommen bist. Nimm dir im Anfang nicht zu lange Wegstücke vor, sondern beginne mit mehrfachen kürzen Strecken und lass sie dann länger werden. Wenn du dabei das Bija-Mantra des Erdelements „Lam“ wiederholst, verstärkst du die Wirkung. Konzentriere dich dabei auf das Gebiet am unteren Ende deiner Wirbelsäule, der Sitz des Wurzelchakras. Stell dir vor, die Kraft der Erde wird immer stärker in dir.
  1. Sei vorurteilsfrei. Nimm bei deinem Besuch im Wald mit offenen Sinnen, alle Geräusche, Gerüche, visuellen Wahrnehmungen und Empfindungen jeglicher Art in dir auf, ohne sie zu bewerten. Es ist nicht wichtig, wie dein Verstand die Dinge bewertet, sondern es ist nur wichtig, wie du die Kraft (das Prana) des Waldes durch dich hindurchfließen lässt. Erwarte nichts und sei dankbar mit jedem Atemzug.
  1. … es gibt noch so viele andere Möglichkeiten der Energie der Erde im Wald zu begegnen: sei kreativ!
Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
30. April 2015 4 30 /04 /April /2015 10:17

Warum Yoga üben?

Die Motivation, warum Menschen beginnen Yoga zu üben, zeigt ein vielseitiges Gesicht:

  • weil ich es schon immer mal probieren wollte
  • weil meine Freundin hingeht
  • weil die Krankenkasse es bezuschusst
  • weil es angesagt ist
  • weil ich Rückenschmerzen habe
  • weil ich Zeit für mich haben möchte
  • weil ich mich gestresst fühle
  • weil ich mich mehr bewegen möchte
  • weil ich mich besser kennen lernen möchte
  • weil ich den roten Faden in meinem Leben suche
  • weil ich einen Gutschein geschenkt bekommen habe
  • weil meine Partnerin mich hinschickt
  • weil ich bei jemanden sehe, wie gut es tut
  • weil ich meine Spiritualität entwickeln möchte
  • weil ich vor lauter Anspannung nicht schlafen kann
  • weil ich mein Körpergefühl verbessern möchte
  • weil ich Meditationstechniken kennen lernen möchte
  • weil ich Kopfstand lernen möchte
  • weil ich eine neue Herausforderung suche
  • weil mir das Yogazentrum gefällt
  • weil ich die Yogalehrerin kenne
  • weil ich schon so viel darüber gelesen habe
  • weil ich auf der Suche nach Selbstverwirklichung bin
  • ……

Diese Liste lässt sich noch lang fortsetzen. Egal, aus welcher Motivation heraus jemand beginnt Yoga zu üben, ist es gut, es zu tun. Bei uns im Yoga Center ist jeder willkommen. Was der Einzelne daraus macht, liegt nicht in der Hand der Yogalehrerin. Swami Sivananda hat es so formuliert: „ ein Gramm Praxis ist mehr wert, als eine Tonne Theorie“.

Wir sehen uns beim Yoga!?

(P.S. Alles O-Töne)

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de - in Yoga Yogazentrum Yogaschule Yogastudio Hatha Yoga
Kommentiere diesen Post
22. April 2015 3 22 /04 /April /2015 09:42

1. Komme ein paar Minuten vor Beginn der Yogastunde im Yogazentrum an. So kannst du in Ruhe einchecken, dich umziehen und dich auf deiner Matte einrichten. Deine letzte große Mahlzeit sollte mindestens 2 Stunden zurückliegen.

Nach Beginn der Anfangsentspannung stehst du vor verschlossenen Türen.

2. Deine Schuhe bleiben draußen.

Geübt wird barfuß oder in Socken. Wenn du zu kalten Füßen neigst, dann bringe dir dicke Socken mit. Zur Barfußzeit im Sommer wasche bitte deine Füße, bevor du den Yogaraum betrittst. Du darfst dir natürlich auch gerne deine eigene Matte mitbringen.

3. Bitte achte auf saubere Kleidung und einen gewaschenen Körper. Starke Deos und andere intensive Gerüche verströmende Kosmetika solltest du vermeiden.

4.Im Yogazentrum gibt es Orte wie den Aufenthaltsbereich und die Rezeption, die dafür gedacht sind zu reden und sich auszutauschen. Im Yogaraum solltest du nicht reden, es sei denn du hast eine Frage an die unterrichtende Person.

5. Bitte nur Wasser mit in den Yogaraum nehmen.

6. Lege benutzte Taschentücher nicht auf den Yogamatten des Zentrums ab. Brillen und Schmuckstücke auf dem Fußboden fühlen sich unter den Füßén der Yogalehrerin nicht gut an.

7. Wenn du Fragen hast, die nicht den Ablauf der Stunde betreffen, dann stelle sie vor oder nach der Yogastunde.

8. Achte Rechte und Eigenarten der Anderen und urteile nicht über sie. Jeder ist willkommen!

9. Hinterlasse alles so, wie du es vorgefunden hast. Sag Bescheid, wenn du merkst, das etwas fehlt.

10. Ein Yogazentrum ist ein Ort, an dem Yoga als Lebenstil gepflegt wird. Wenn du Anregungen oder Vorschläge hast, dann her damit!

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de - in Yoga Yogazentrum Yogaschule Yogastudio
Kommentiere diesen Post
17. Dezember 2013 2 17 /12 /Dezember /2013 15:03

"Ich habe keine Zeit"- diese Tage sind so hektisch, wie oft höre ich das in diesen Adventstagen.Immer wieder werde ich gefragt: " Hast du schon alles vorbereitet oder fehlen dir noch Geschenke" und es ist, alles ob alle auf den Punkt Null zu rennen und alle wünschen, sie hätten es hinter sich. Nein, ich habe noch nicht alles vorbereitet. Ja, ich habe Zeit, denn es ist meine Entscheidung, immer wieder, jetzt. Und ich kann mich dafür entscheiden, die Verpflichtungen der Adventszeit mit Freude zu tun. Wenn ich mit Freude, die Geschenke auswähle, mit Freude die Räume vorbereite und mit Freude die Jahresabschlußarbeiten erledige, dann ist jeder Moment geschenkte Zeit. Zeit ist ein Konzept, das in meinem Kopf entsteht. Ich bin dankbar für jeden Moment und freue mich auf jeden Moment, der da kommen wird. Das ist Advent, das Licht heller werden lassen - jetzt!

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
17. Juli 2012 2 17 /07 /Juli /2012 07:49

1. Was ist Klangmassage (Klangschalenmassage)?

Mit Klangmassage (auch Klangschalenmassage) wird in der Regel eine Entspannungs- bzw. Therapiemethode bezeichnet,in der Klangschalen auf dem Körper oder in der Aura eines Menschen oder Tieres zum Schwingen gebracht werden.

2. Entstehung

Eine wichtiger Pionier der Klangmassage ist Peter Hess, der in den 80er Jahren diese Methode aufgrund von Erfahrungen und Erlebnissen während seiner Reisen in Indien, Nepal und Tibet entwickelt hat. Dort hat die heilende Wirkung von Klangschwingungen unterschiedlichster Art eine lange Tradition. Die Begeisterung für die heilsame Wirkung der Klänge wurde im Westen von vielen Menschen aufgenommen und weiterentwickelt. So gibt es heute neben der Klangmassage nach Peter Hess etliche weitere Entwicklungen und Formen dieser so einfachen und zugleich wirkungsvollen Methode. Wenngleich die stete Weiterentwicklung auf Erfahrungen basiert, so gibt es inzwischen auch wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit belegen und Deutungsmodelle bieten (z.B.C.Koller, Der Einsatz von Klängen in pädagogischen Arbeitsfeldern)


3. Wirkung

Die hier beschriebenen Wirkungen der Klangmassage gehen von hochwertigen Klangschalen aus, deren Schwingungsverhalten harmonisierend auf den Menschen wirkt. Nada Brahma- die Welt ist Klang: Nichts kann das Grundprinzip der Wirkungen der Klänge auf Mensch, Tier und Schöpfung besser beschreiben. Laienhaft formuliert ist jede Form von Materie nichts anderes als verdichtete Schwingung- so ist auch ein menschliches Wesen nichts Anderes. Da ist leicht zu begreifen, das gerade Schwingungen, mit denen eine Mensch in besonderer Resonanz steht, ein eine herausragende Möglichkeit sind, die Eigenschwingung eines Menschen positiv zu beeinflußen. Schwingungen bereiten sich aus(unabhängig davon, wie die moderne Physik das gerade erklärt). Das läßt sich beobachten, wenn ein Steinchen ins Wasser geworfen wird und sich konzentrische Schwingungskreise auf der Wasseroberfläche bilden. Wasser ist ein gutes Trägermedium für Schwingungen und wer das ausprobieren möchte, dem sei eine Klangschale in der Badewanne empfohlen. 60-80% des menschlichen (grobstofflichen) Körpers bestehen aus Wasser und so haben es die Schwingungen einer auf dem Körper aufgestellten Klangschale leicht, sich auf jede Körperzelle auszubreiten. Das macht es Menschen, die mit anderen Entspannungsverfahren nicht gut zurecht kommen, leicht in die Entspannung kommen, denn die Körperzellen können sich kaum der harmonisierenden Schwingung entziehen. Außerdem wirken die Klänge der Schalen direkt auf das limbische System im Gehirn und erreichen so ohne Umwege tiefe Bewußtseinsschichten. Noch subtiler sind die Wirkungen der Schwingungen auf den feinstofflichen Körper. So werden während einer Klangmassage die Schalen nicht nur auf den bekleideten Körper aufgestellt, sondern auch im Energiefeld/Aura des Menschen angeschlagen und bewegt. Tiefe Erfahrungen des eigenen Innersten sind nicht selten während der Klangmassage. Urvertrauen, Sicherheit und Geborgenheit sind Erfahrungen, an die sich Menschen während der Klangbehandlung erinnern und sie erleben. Die Klangschwingungen sind auch ohne das I-tüpfelchen, die obertonreichen wunderschönen Töne der Klangschalen wirkungsvoll. Die Klänge allein bringen schon die Seele zum Schwingen.

 

4. Formen der Klangmassage

Klangmassage und die Arbeit mit Klangschalen wird immer bekannter und beliebter und gleichzeitig entwickelt sich daraus ein bunter Strauß an unterschiedlichen Konzepten und Herangehensweisen. Die meisten von ihnen sind erfahrungsorientiert entstanden, oft orientiert an der jeweiligen Einstellung zu den energetischen Prozessen im Menschen. Daher kann diese Übersicht nicht vollständig sein. Sehr bekannt ist die Klangmassage nach Peter Hess, dem Pinonier der Klangmassage (s.o.). Klangmassage kommt heute in ganz unterschiedlichen Bereichen zur Anwendung, z.B. im therapeutischen Zusammenhängen, In Wellness- und Entspannung, in pägogischen Arbeitsfeldern, Beratung und immer mehr auch im Yogaunterricht.


5. Klangmassage in Wellness und Therapie

5.1. Klangmassage im Wellnessbereich- Klangmassage zur Entspannung

Klangmassage ist in einem wesentlichen Punkt den meisten anderen Entspannungsverfahren überlegen, sie bringt auch Menschen in einen Entspannungszustand, die sonst nur schwer loslassen können. Die intensiven Schwingungen der Klangschalen breiten sich harmonisierend auf jede Körperzelle aus, ohne daß der Mensch, der die Klangmassage empfängt, etwas dafür tun muß. Natürlich hängt es von der Schwingungsfähigkeit des Organismus ab, wie gut das gelingt. Je häufiger ein Mensch mit den Schwingungen der Klangschalen und Gongs in Kontakt kommt, umso leichter kommt er in diesen wunderbaren Trancezustand zwischen Schlaf- und Wachbewußtsein. Diese angenehme Zustand tiefer Entspannung ist das Ziel der Klangmassage, wie sie im Wellnessbereich angeboten wird. Heutzutage findet man Klangmassage u.a. in Entspannungspraxen, in Kosmetikstudios und Saunaanlagen, in Salzgrotten und in den Wellnessbreichen großer Hotels. Hier geht es vor allem um den kurzen „Urlaub vom Alltag“ und die besondere Erfahrung der tiefen Entspannung, die vielen Menschen bis dahin völlig unbekannt ist.

5.2. Klangmassage im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzepts

Jede achtsam gegebene Klangmassage zur Entspannung hat immer auch eine therapeutische oder besser heilende Wirkung. Das läßt sich nicht "vermeiden". Im therapeutischen Kontext bietet die Klangmassage eine gut wirksame Methode als alleinige Therapieform oder in Verbindung mit anderen heilkundlichen Verfahren. Hier kommt das Grundprinzip, das sich positive Schwingungen ausbreiten zum tragen. Nicht die auf krankmachenenden Anteile oder Schwachstellen fällt zuerst der Blick, sondern es geht darum, alles Positive zu stärken und weiter zum Schwingen zu bringen. Hier geht der Blick weg von dem Ersatzteillager Mensch hin zu einem ganzheitlichen Perspektive, weg vom einzelnen Symptom, hin zu einer fördernden, bejahenden und stärkenden Sichtweise. Ziel der therapeutische Anwendung der Klangmassage ist es, dem Menschen zu helfen wieder mehr in seine Eigenschwingung zu kommen. Wenn man jedes Krankeitssymptom als ein Ausdruck des Menschens versteht, daß etwas in ihm in Ungleichgewicht ist, dann heilt nicht das Abstellen des Symtopms, sondern der Weg zu mehr innerer Harmonie. Menschen mit Angststörungen, Depressionen, Burn-out oder anderen psychischen Erkrankungen können während der Klangmassage ein Gefühl von Urvertrauen und innerem Frieden finden. Das hilft ihnen eine stabilere Persönlichkeit zu entwickeln. Auf körperliche Ebene gibt es gute Erfahrungen bei allen Formen von chronifizierten Verspannungen im Bewegungsapparat, Wiederanbahnung bei Schlaganfallpatienten und Lähmungen anderer Genese, bei Tinnitus, Migräne und vielen anderen Störungen. Die Liste möglicher Krankheitsbilder ist lang und es hängt vom Geschick des Therapeuten, der Schwingungsfähigkeit des behandelten Menschen, der angewandten Technik und krankmachenden Einflüssen, denen ein Mensch dauerhaft ausgesetzt ist ab, wie Heilung/Besserung sich entwickeln kann. Manchmal braucht es dazu ergänzende Verfahren wie z.B. die Klassische Homöopathie, eine Ernährungsumstellung und auch Veränderung der Lebensgewohnheiten. Dazu gehört es auch, daß die Patienten Techniken erlernen, die sie für sich selbst anwenden können (der Yogaweg ist da natürlich eine ganz wunderbare Möglichkeit).


6. Klangschalen und Yoga

Eine wunderbare Synthese gehen Klangschalen und Yoga üben ein, wenn die Klangschalen fachkundig im Yogaunterricht eingesetzt werden. So können sie nicht nur helfen, leichter in die Entspannung zu finden, sondern die Schwingungen können die Erfahrungen in den Asanas vertiefen. Wer schon einmal Pranayama unterstützt von Klangschalen und Gong geübt hat,hat vielleicht erlebt, wie sich die Erfahrung stark intensiviert. Klangschalen im Yogaunterricht gehören daher immer in fachkundige Hände und setzten das eigene Erleben des Yogalehrers voraus.

7. Klangmassage bei Tieren, Pflanzen

"Klangmassage bei Pferden" ist ein aktuelles Seminarangebot bei einigen Klangmassageausbildern. Tiere reagieren hochsensibel auf die Schwingungen der Klangschalen, wie es auch Berichte über das "Bespielen" von Zimmerpflanzen gibt.


8. Klangschalen

Die Vielfalt der Klangschalen ist bunt und unübersichtlich. Heutzutage gibt es nur noch wenige wirklich "alte" Schalen im Handel und sie sind nicht von auf alt getrimmten neuen Schalen zu unterscheiden. Für die Klangmassage ist es nicht wichtig, ob es eine alte oder eine neue Schale ist. Für die Klangmassage ist wichtig, das die Schwingung der Schale harmonisierend auf den menschlichen Organismus wirkt. Dabei spielt die Zusammensetzung der Metalle, der handwerkliche Fertigungsprozeß und die Bauart der Schale eine große Rolle.

 

9. Literatur

Berendt, Joachim-Ernst (1985), Nada Brahma. Die Welt ist Klang, Frankfurt

Bossinger, Wolfgang/Eckle, Raimund (Hg), Schwingung und Gesundheit. Neue Impulse für eine Heilungskultur aus Wissenschaft, Musik und Kunst, Battweiler

Cooper, Lyz (2010), Der Klang der göttlichen Seele. Transforamtion und Selbstheilung durch Klangtherapie, Berlin, München

Hess, Peter (2007), Klangschalen. Für Gesundheit und innere Harmonie, München

Hess, Peter (2006), Heilende Kraft der Klangmassage, München

Hess, Peter/Koller, Christina (Hg), (2010), Peter-Hess-Klangmassage im Kontext von Forschung und Wissenschaft, Uenzen

Plate, Frank; Lindner, Patrick; Prosic-Götte, Zoran (Hg.)(2006), Praxisbuch Klangmassage: Klangmassage mit Klangschalen Schritt für Schritt erlernen und umsetzen,

K.Schneider/J.Canacakis. (1996). Heilsamer Umgang mit Schwingungne. Gongklänge: Neue Wege zum Selbst und zur Lebendigkeit. Zürich/Düsseldorf: Walter Verlag .

Silber, Otto-Heinrich; Hess, Peter; Hoeren, Jürgen (2007), Klangtherapie

 

Dieser Artikel findet sich auch unter:http://wiki.yoga-vidya.de/Klangmassage

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
3. September 2011 6 03 /09 /September /2011 11:36

Warum meditieren?

Ist die Zeit in der ich bewegungslos in der Meditation versinke nicht verschwendet?  Wie viel Gutes könnte ich in dieser Zeit tun?  Wer anfängt zu meditieren fragt sich das sicher manchmal, aber wahrscheinlich kommt sehr schnell die Erfahrung innerer Ruhe und Freude- auch schon nach kurzen Meditationsphasen.  Wer regelmäßig und diszipliniert weiter übt verspürt immer mehr den Wunsch,  dem eigen Selbst zu begegnen.  Was macht  mein Wesen aus, jenseits aller Fassaden und Bilder mit denen ich durch die Welt laufe?  Wenn dann Erlebnisse von unendlicher Freude und Liebe aufleuchten, dann kann ich das nie wieder vergessen- selbst wenn es nur ganz kurz aufgeblitzt ist. Das macht das Leben soviel leichter, denn ich kann mich tragen lassen von dem Wissen daß das Licht und die Freude in allem ist. Ich nenne das Gott und es gibt nichts Schöneres, als vielen Menschen zu ermöglichen, diesen Weg mitzugehen. So kann ich voll Freude und Liebe die Aufgaben, die auf mich zukommen, erfüllen.

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
1. April 2011 5 01 /04 /April /2011 15:25

Ich habe einen Traum. Je länger ich träume, umso konkreter wird der Traum vom Yoga Vidya Center Münster. Ein schöner, mindestens 60qm großer, lichtdurchfluteter Yogaraum, ein gemütlicher Praxisraum und ein zur Tee- und Willkommensbereich gestalteter Eingang auf ca. 100qm in Münster-Gremmendorf oder Bahnhofsnähe warten auf mich. Die YogaschülerInnen finden ausreichend Parkraum vor und es ist natürlich nicht zu laut. Die Miete beträgt nicht mehr als 5€ pro qm. Ich bin sicher, das gibt es. Wenn jemand weiß wo, dann freue ich mich über eine Nachricht: 0251/2870922 oder www.klangmassage-naturheilkunde.de

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
3. März 2011 4 03 /03 /März /2011 11:17

Ein hilfreiches homöopathisches Mittel zu finden ist nicht das einzige Ziel ganzheitlicher homöopathischer Behandlung. Allein der Weg zur konkreten Mittelwahl öffnet oft schon viele Türen. Die Wahl des passenden Einzelmittels richtet sich vor allem nach der „Brille“ durch die der  betreffende Mensch seine Welt erlebt. Diese „Brille“ zu entdecken, heißt oft inneren Bildern und Vorstellungen zu begegnen. Wertfrei annehmen was ist, das ist eine der starken Seiten der homöopathischen Behandlung. Wer sich gemeinsam mit der Homöopathin darauf einlässt, seinem eigenen Innern zu begegnen und es anzunehmen, der hat schon einen riesen Schritt in Richtung Heilung getan. Das gut gewählte Mittel unterstützt diesen Prozess und macht ihn aber manchmal auch erst möglich.

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
28. Februar 2011 1 28 /02 /Februar /2011 15:26

Yoga und Klang- eine ganz besondere Verbindung. Die harmonisierenden Schwingungen der Klangschalen unterstützen die Asanapraxis und helfen dir z. B. die Erfahrungen von Gleichgewicht und innerer Harmonie zu intensivieren. Asanas (Yogastellungen) die die Energien zum Fließen bringen, können mit der richtigen Spieltechnik ebenfalls wunderbar durch Klangschalen und/oder Gong unterstützt werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Pranayama (Atemtechniken), Tiefenentspannung , Meditation – sie verbinden sich harmonisch mit den obertonreichen Schwingungen der Schalen. Wenn du Lust hast Erfahrungen mit Yoga und Klang zu sammeln, dann komm doch am 13.3. (Sonntag) ins Anna-Krückmann-Haus in Münster (Tel: 0251/33574). link

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
23. Februar 2011 3 23 /02 /Februar /2011 18:17

Regelmäßige Meditationspraxis verändert dein Leben. Vielleicht ist die nahende Fastenzeit ein guter Zeitpunkt damit zu beginnen. Zwischen Aschermittwoch und Ostern liegen die 40 Tage der Fastenzeit und die 6 Fastensonntage, die zur Osterzeit gehören. Also 46 Tage, die du z.B. mit einer kurzen Meditation beginnen oder abschließen kannst. Danach wirst du diese regelmäßige Praxis vermutlich nicht mehr missen wollen.  Wichtig ist, dass du dir einen festen Zeitpunkt in deinem Tagesablauf aussuchst und daran festhältst. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, das die positiven Wirkungen der Meditation nicht von der Tiefe der Erfahrung, sondern Besonders von ihrer Regelmäßigkeit abhängen. Wenn du nicht weißt, wie du meditieren sollst, dann suche dir jemanden, der dich anleiten kann. Manchmal kann eine Anleitung auf CD auch hilfreich sein, besser ist, wenn du dir einen Menschen suchst, der dir weiterhelfen kann, wenn Stolpersteine oder Fragen auftauchen.Weitere Infos: www.klangmassage-naturheilkunde.de

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post

Présentation

  • : Klang und Schwingung
  • Klang und Schwingung
  • : Yoga, Meditation und Spiritualität im Yoga Vidya Center Münster
  • Kontakt

Recherche

Liens