Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
9. Mai 2015 6 09 /05 /Mai /2015 10:25
Wie du neue Energie und Kraft aus der Natur schöpfen kannst –  Praxistipps um dich mit der Kraft der Erde zu verbinden

Sie ist schon da, die Energie der Natur. Besonders die Kraft von Mutter Erde ist ein unerschöpfliches Potential, mit dem du dich verbinden kannst. Hier ein paar Praxistipps:

  1. Gehe regelmäßig in die Natur. Suche dir ein Waldstück oder einen anderen Ort in der Natur, den du gut erreichen kannst und der dir gefällt. Plane dir deine Begegnungen mit diesem Ort ein. So, wie du deine tägliche Mediation und Yogapraxis in deinen Tagesablauf einplanst, braucht auch der Gang in den Wald einen Platz in deinem Tagesplan. Wenn du das nicht jeden Tag schaffst, mache dir 2-3 mal die Woche diesen Termin.
  1. Suche dir einen Baum, der dich anzieht oder der dir besonders gefällt. Stell dich vor den Baum und lass seine Energie auf die wirken. Du kannst dir auch dabei vorstellen, wie die Nährstoffe mit den Wurzeln aufgenommen werden und nach oben steigen, bis hinein in die Blätter/Blüten/Früchte.Schließe irgendwann deine Augen und nimm einfach wahr was du spüren kannst. Bewerte und erwarte dabei nichts. Wenn es für dich stimmig ist, kannst du auch beide oder eine Hand an den Baum lehnen und über die Energiezentren in deiner Hand die Kraft des Baumes aufnehmen.Ein guter sicherer Stand mit dem Gewicht gleichmäßig auf beiden Füßen verteilt hilft dir dabei.
  1. Übe beim Gehen im Wald die tiefe Bauchatmung. Du kannst z.B. 2-3 Schritte einatmen und 2-3 Schritte ausatmen. Beginne mit wenigen Atemzügen und verlängere dann. Du kannst dir auch eine Wegmarke vor dir aussuchen und dann atmest du solange beim gehen tief ein und aus, bis du dort angekommen bist. Nimm dir im Anfang nicht zu lange Wegstücke vor, sondern beginne mit mehrfachen kürzen Strecken und lass sie dann länger werden. Wenn du dabei das Bija-Mantra des Erdelements „Lam“ wiederholst, verstärkst du die Wirkung. Konzentriere dich dabei auf das Gebiet am unteren Ende deiner Wirbelsäule, der Sitz des Wurzelchakras. Stell dir vor, die Kraft der Erde wird immer stärker in dir.
  1. Sei vorurteilsfrei. Nimm bei deinem Besuch im Wald mit offenen Sinnen, alle Geräusche, Gerüche, visuellen Wahrnehmungen und Empfindungen jeglicher Art in dir auf, ohne sie zu bewerten. Es ist nicht wichtig, wie dein Verstand die Dinge bewertet, sondern es ist nur wichtig, wie du die Kraft (das Prana) des Waldes durch dich hindurchfließen lässt. Erwarte nichts und sei dankbar mit jedem Atemzug.
  1. … es gibt noch so viele andere Möglichkeiten der Energie der Erde im Wald zu begegnen: sei kreativ!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by klangundschwingung.over-blog.de
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Présentation

  • : Klang und Schwingung
  • Klang und Schwingung
  • : Yoga, Meditation und Spiritualität im Yoga Vidya Center Münster
  • Kontakt

Recherche

Liens